Delivering to
Christian Dickenhorst

Die ethische Vertretbarkeit von Tierversuchen (Paperback)

Average Rating:out of 5 stars
Walmart # 578730862
$19.90$19.90
Free delivery on $35+ orders

Arrives by Thu, Aug 13

Free pickup Wed, Aug 12

Ships to San Leandro, 1919 Davis St

Sold & shipped byWalmart

Highlights

Book FormatPaperback
AuthorChristian Dickenhorst
Publication DateNovember, 2014
ISBN-139783656827269
GenreReligion/General
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ethik, Note: bestanden, FernUniversität Hagen (Medizinische Ethik), Veranstaltung: weiterbildendes Studienangebot, Sprache: Deutsch, Abstract: Tiere spielen innnerhalb von Wissenschaft und Forschung nicht selten eine zentrale Rolle. Der Russe JURI GARGARIN war bekanntlich der erste Mensch im Weltall; das erste Lebewesen war indes ein Hund (namens "Laika"). Die wenigsten Tiere sind uns namentlich bekannt geworden, auch wenn sie einen großen Beitrag zum Fortschritt in der Wissenschaft geleistet haben. Schätzungen zufolge werden jährlich bis zu 100 Millionen Tiere - zumeist Mäuse, Ratten, Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen und Frettchen - weltweit bei Tierversuchen verwendet. Viele von ihnen wurden eigens zum Zweck der Versuchsdurchführung gezüchtet; nur manche von ihnen überleben die Prozedur. Tierschutzorganisationen wie PETA verstehen es immer wieder, mit Hilfe von (schwer zu ertragenden) Bildern Tierversuche in der Öffentlichkeit anzuprangern. In Deutschland hat der Gesetzgeber bereits vor über 80 Jahren Regelungen für die Durchführung von Tierversuchen erlassen; mittlerweile fordert das Gesetz auch, dass die Durchführung der Tierversuche "ethisch vertretbar" sein muss. Im Rahmen dieser Arbeit soll nun der Frage nachgegangen werden, ob und unter welchen Voraussetzungen Tierversuche mit ethischen Ansprüchen in Einklang gebracht werden können. Dies soll - zumindest, soweit es möglich ist - losgelöst von der Frage geschehen, ob Menschen ein Recht dazu haben, Tiere als Nahrung zu züchten und zu töten. Überschneidungen zur Thematik der Tierversuche gibt es hier gewiss; Massentierhaltung und Tiertransporte seien nur beispielhaft genannt. Die Ausführungen dazu würden den Rahmen dieser Arbeit jedoch bei Weitem sprengen. Vegetarier (und erst Recht Veganer) mögen dies dem Verfasser daher nachsehen.

About This Item

We aim to show you accurate product information. Manufacturers, suppliers and others provide what you see here, and we have not verified it.
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ethik, Note: bestanden, FernUniversität Hagen (Medizinische Ethik), Veranstaltung: weiterbildendes Studienangebot, Sprache: Deutsch, Abstract: Tiere spielen innnerhalb von Wissenschaft und Forschung nicht selten eine zentrale Rolle. Der Russe JURI GARGARIN war bekanntlich der erste Mensch im Weltall; das erste Lebewesen war indes ein Hund (namens "Laika"). Die wenigsten Tiere sind uns namentlich bekannt geworden, auch wenn sie einen großen Beitrag zum Fortschritt in der Wissenschaft geleistet haben. Schätzungen zufolge werden jährlich bis zu 100 Millionen Tiere - zumeist Mäuse, Ratten, Hamster, Meerschweinchen, Kaninchen und Frettchen - weltweit bei Tierversuchen verwendet. Viele von ihnen wurden eigens zum Zweck der Versuchsdurchführung gezüchtet; nur manche von ihnen überleben die Prozedur. Tierschutzorganisationen wie PETA verstehen es immer wieder, mit Hilfe von (schwer zu ertragenden) Bildern Tierversuche in der Öffentlichkeit anzuprangern. In Deutschland hat der Gesetzgeber bereits vor über 80 Jahren Regelungen für die Durchführung von Tierversuchen erlassen; mittlerweile fordert das Gesetz auch, dass die Durchführung der Tierversuche "ethisch vertretbar" sein muss. Im Rahmen dieser Arbeit soll nun der Frage nachgegangen werden, ob und unter welchen Voraussetzungen Tierversuche mit ethischen Ansprüchen in Einklang gebracht werden können. Dies soll - zumindest, soweit es möglich ist - losgelöst von der Frage geschehen, ob Menschen ein Recht dazu haben, Tiere als Nahrung zu züchten und zu töten. Überschneidungen zur Thematik der Tierversuche gibt es hier gewiss; Massentierhaltung und Tiertransporte seien nur beispielhaft genannt. Die Ausführungen dazu würden den Rahmen dieser Arbeit jedoch bei Weitem sprengen. Vegetarier (und erst Recht Veganer) mögen dies dem Verfasser daher nachsehen.Die ethische Vertretbarkeit von Tierversuchen (Paperback)

Specifications

Publisher
Bod Third Party Titles
Book Format
Paperback
Number of Pages
44
Author
Christian Dickenhorst
Title
Die ethische Vertretbarkeit von Tierversuchen
ISBN-13
9783656827269
Publication Date
November, 2014
Assembled Product Dimensions (L x W x H)
9.00 x 6.00 x 1.50 Inches
ISBN-10
3656827265

Customer Reviews

Write a review

Be the first to review this item!


Customer Q&A

Get specific details about this product from customers who own it.

Ask a question

If you would like to share feedback with us about pricing, delivery or other customer service issues, please contact customer service directly.

Policies & Plans

Pricing policy

About our prices
We're committed to providing low prices every day, on everything. So if you find a current lower price from an online retailer on an identical, in-stock product, tell us and we'll match it. See more details atOnline Price Match.

webapp branch
Electrode, Comp-2690bfe7-1274-432c-aeca-2464875b4648, DC-wus-prod-a3, ENV-prod-a, PROF-PROD, VER-36.3.0, SHA-9f477c0ec7b1f2dc8cc43ff97f206258df452c32, CID-0a3294b4-007-173c1a0910afd7, Generated: Thu, 06 Aug 2020 02:36:32 GMT