Sebastian Kluitmann

Die Bedeutung von Sprache in der Phänomenologie des Geistes - eBook

Average Rating:out of 5 stars
$6.76$6.76
Digital delivery to your
or Kobo eReader

Highlights

AuthorSebastian Kluitmann
ISBN-139783638046589
<p>Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universit&auml;t Freiburg (Philosophisches Seminar), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wird von Hegels Ph&auml;nomenologie des Geistes gesprochen, so denkt man h&auml;ufig an das ber&uuml;hmte Kapitel &uuml;ber Herrschaft und Knechtschaft, das 'von weltphilosophischer Bedeutung geworden' (Fink: Grundph&auml;nomene: 280) ist. Man mag auch an den Stufenweg denken, den das Bewusstsein hin zum Absoluten durchl&auml;uft und dieses philosophische System bewundern oder bezweifeln. Seltener wird daran gedacht, welche Grundvoraussetzungen Hegel macht. Im Folgenden soll nun nachvollzogen werden, wie die Sprache als eine Grundlage der Ph&auml;nomenologie des Geistes gesehen werden kann. Anhand dreier wichtiger Kapitel der Ph&auml;nomenologie soll die Bedeutung der Sprache exemplarisch dargelegt werden. Im Kapitel &uuml;ber die sinnliche Gewissheit zeigt sich, dass die Sprache als der Stein betrachtete werden kann, der die ganze Bewegung, 'die Bildung des Bewu&szlig;tseins selbst zur Wissenschaft' (PhG: 73) ins Rollen bringt. Das Kapitel &uuml;ber Physiognomik und Sch&auml;dellehre hat ausdr&uuml;cklich die Sprache zum Gegenstand. Hier wird zudem der soziale, kommunikative Charakter der Arbeit deutlich. Daneben werden einige Parallelen zur sinnlichen Gewissheit erkennbar, was die 'wahrhaftige' Natur der Sprache, stets nur ein Allgemeines, nie jedoch ein Gemeintes ausdr&uuml;cken zu k&ouml;nnen, angeht. Der letzte zu betrachtende Teil wird der Abschnitt &uuml;ber die Bildung sein, in der Hegel die Sprache als Ph&auml;nomen schlie&szlig;lich einordnet. Hier n&auml;mlich ist das Bewusstsein sprachlich strukturiert, hier endlich tritt sie 'in ihrer eigent&uuml;mlichen Bedeutung' (PhG: 376) auf 'und gilt als Sprache' (PhG: 376). Wiederum werden &Auml;hnlichkeiten zu den beiden anderen Kapiteln deutlich, wenn der Unterschied zwischen Gemeintem und Gesagtem erneut aufbricht und sich der besondere Charakter der Sprache, das Unterscheiden und Verkehren zeigt.</p>

About This Item

We aim to show you accurate product information. Manufacturers, suppliers and others provide what you see here, and we have not verified it.

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Philosophisches Seminar), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wird von Hegels Phänomenologie des Geistes gesprochen, so denkt man häufig an das berühmte Kapitel über Herrschaft und Knechtschaft, das 'von weltphilosophischer Bedeutung geworden' (Fink: Grundphänomene: 280) ist. Man mag auch an den Stufenweg denken, den das Bewusstsein hin zum Absoluten durchläuft und dieses philosophische System bewundern oder bezweifeln. Seltener wird daran gedacht, welche Grundvoraussetzungen Hegel macht. Im Folgenden soll nun nachvollzogen werden, wie die Sprache als eine Grundlage der Phänomenologie des Geistes gesehen werden kann. Anhand dreier wichtiger Kapitel der Phänomenologie soll die Bedeutung der Sprache exemplarisch dargelegt werden. Im Kapitel über die sinnliche Gewissheit zeigt sich, dass die Sprache als der Stein betrachtete werden kann, der die ganze Bewegung, 'die Bildung des Bewußtseins selbst zur Wissenschaft' (PhG: 73) ins Rollen bringt. Das Kapitel über Physiognomik und Schädellehre hat ausdrücklich die Sprache zum Gegenstand. Hier wird zudem der soziale, kommunikative Charakter der Arbeit deutlich. Daneben werden einige Parallelen zur sinnlichen Gewissheit erkennbar, was die 'wahrhaftige' Natur der Sprache, stets nur ein Allgemeines, nie jedoch ein Gemeintes ausdrücken zu können, angeht. Der letzte zu betrachtende Teil wird der Abschnitt über die Bildung sein, in der Hegel die Sprache als Phänomen schließlich einordnet. Hier nämlich ist das Bewusstsein sprachlich strukturiert, hier endlich tritt sie 'in ihrer eigentümlichen Bedeutung' (PhG: 376) auf 'und gilt als Sprache' (PhG: 376). Wiederum werden Ähnlichkeiten zu den beiden anderen Kapiteln deutlich, wenn der Unterschied zwischen Gemeintem und Gesagtem erneut aufbricht und sich der besondere Charakter der Sprache, das Unterscheiden und Verkehren zeigt.

Die Bedeutung von Sprache in der Phänomenologie des Geistes - eBook

Specifications

Read This On
Android,Ereader,Desktop,IOS,Windows
Is Downloadable Content Available
Y
Digital Reader Format
Epub (Yes)
Language
de
Publisher
Kobo
Original Languages
German
Author
Sebastian Kluitmann
ISBN-13
9783638046589
ISBN-10
3638046583

Customer Reviews

Write a review

Be the first to review this item!


Customer Q&A

Get specific details about this product from customers who own it.

Ask a question

If you would like to share feedback with us about pricing, delivery or other customer service issues, please contact customer service directly.

Policies & Plans

Pricing policy

About our prices
We're committed to providing low prices every day, on everything. So if you find a current lower price from an online retailer on an identical, in-stock product, tell us and we'll match it. See more details atOnline Price Match.

webapp branch
Electrode, Comp-d446b3c4-6eeb-4677-8d4b-cd7d669dde89, DC-eus2-prod-a3, ENV-prod-a, PROF-PROD, VER-36.3.0, SHA-9f477c0ec7b1f2dc8cc43ff97f206258df452c32, CID-dab90b0d-007-173c1464385e36, Generated: Thu, 06 Aug 2020 00:57:54 GMT